WhatsApp-FAQ

Allgemein

Was ist WhatsApp?

WhatsApp ist eine Messanger-App, die für viele Plattformen verfügbar ist. Im Gegensatz zur SMS sind WhatsApp-Mitteilungen bis auf das verbrauchte Daten-Volumen kostenlos und auch neben der Verwendung über das Mobilfunk-Datennetz im WLAN  nutzbar. WhatsApp ist sehr verbreitet und bietet durch seine hohe Verbreitung gegenüber anderen Diensten einige Vorteile. Es lassen sich Textnachrichten, Sprachnachrichten, Videos, Bilder, Kontakte und Standorte damit versenden. WhatsApp bietet neben einer End-Zu-End-Verbindung zwischen zwei Nutzern auch die Möglichkeit der Gruppen-Konversationen und der Versendung von Massennachrichten in Form einer Broadcast-Liste.

Wo finde ich weitere Hinweise zur Bedienung von WhatsApp?

Zur Bedienung von WhatsApp im Zusammenhang mit VoiceOver kannst Du zum Beispiel in der WhatsApp-Chat-Gruppe Apfelbeißer Fragen stellen oder nutze die FAQ von der offiziellen WhatsApp-Seite.

Kann ich meine WhatsApp-Gruppe oder Broadcast-Liste hier eintragen?

Ja, das geht. Ließ dazu bitte die KuUBuS Connect FAQ. Es besteht kein Anspruch auf die Eintragung in diesem Verzeichnis.

Sicherheit und Schutz vor Missbrauch

Die Hinweise gelten in erster Linie natürlich für auf KuUBuS Connect gelistete Gruppen. Einige der Hinweise sind jedoch auch für WhatsApp-Gruppen allgemein und WhatsApp sehr nützlich.

Wo liegen die Sicherheitsbedenken bei WhatsApp?

WhatsApp ist seit einiger Zeit Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Die Unterhaltungen in Gruppen können also nur von den Gruppenteilnehmern empfangen und gelesen werden. Du bist allerdings mit deiner Telefonnummer bei WhatsApp unterwegs. Dementsprechend wird allen Gruppenmitgliedern deine Nummer auch in der Teilnehmerliste mitgeteilt. Diese können Dich also auch privat kontaktieren. Das ist der große Nachteil von WhatsApp. Genauso können andere Gruppenteilnehmer dich wiederum in ihre Gruppen eintragen. Lese zu diesen Punkten weiter…

Wie läuft die Aufnahme in einer Gruppe, die auf KuUBuS Connect gelistet ist üblicher Weise ab?

Wenn Du das Formular auf dieser Seite ausfüllst, bekommst Du in der Regel eine Bestätigungsmail, das deine Anfrage eingegangen ist. Der Gruppenbetreiber erhält ebenfalls eine E-Mail mit deiner Anfrage, deshalb sollte das Formular auch deine Handynummer enthalten, damit die Administratoren dich per WhatsApp kontaktieren können. Schreibst Du in das Formular deine Handynummer nicht, wirst Du in der Regel erstmal per E-Mail kontaktiert. Die Aufnahme in eine Gruppe findet nach den Double Opt-In Verfahren statt. Das bedeutet Du wirst per WhatsApp gefragt, ob die Eingabe im Formular von Dir stammt und Du wirklich in die Gruppe möchtest. In vielen Fällen findet auch ein kurzes Vorgespräch statt.

Was kann ich tun, wenn die Aufnahme vom obigen Prozedere abweicht?

Alle Administratoren haben ihren eigenen Stil. Aber im Großen und Ganzen sollte die Aufnahme in einer Gruppe in etwa so ablaufen. Ist das nicht der Fall, kannst Du die entsprechende Gruppe hier auf KuUBuS Connect melden. Wir sind bestrebt nur Gruppen mit einem gewissen Standard in unserem Katalog zu führen. In jedem Eintrag des Verzeichnisses gibt es am Ende der Seite ein Formular um eine Meldung zu machen. Wir raten Dir dringend an jegliche Art von Missbrauch und unseriösem oder unkorrektem Verhalten der Gruppenbetreiber unverzüglich zu melden, damit wir von unserer Seite tätig werden können.

Ein Hinweis auf unseriöse Angebote ist, die Tatsache, dass Du nach einer Mail direkt in eine Gruppe eingetragen wirst, ohne das ein kurzer privater Dialog über WhatsApp stattfindet.

Was kann ich tun, wenn ich einfach in irgendwelche Gruppen eingetragen werde?

Wenn Du ungefragt/ungewünscht in Gruppen eingetragen wirst, solltest Du unbedingt gleich zu Anfang den Spam-Button in WhatsApp verwenden. Du teilst WhatsApp damit unmissverständlich mit, dass mit der betreffenden Gruppe etwas nicht stimmt. Dies führt über Kurz oder Lang zur Löschung dieser Gruppen und auch zur Sperrung entsprechender Administratoren.

Was kann ich tun, wenn ich von Gruppenteilnehmern ungewollt privat angesprochen werde?

Nutze in diesem Fall die Blockieren-Funktion von WhatsApp. Du kannst den betreffenden auch einfach per Privat Nachricht mitteilen, dass du es nicht wünschst privat angesprochen zu werden. Wenn Du den Teilnehmer wegen mangelnder Einsicht nicht daran hindern kannst, blockiere ihn wie schon beschrieben einfach. Die Blockierung führt jedoch nur dazu, dass du keine Privatnachrichten mehr bekommst. Die Gruppennachrichten des Teilnehmers wirst Du weiterhin erhalten.

Was kann ich noch tun?

Wenn Du Dich in einem Privat-Chat mit einem Teilnehmer befindest, der dich ständig irgendwelchen Gruppen hinzufügt kannst Du in der Titelleiste auf die Nummer oder den Namen klicken und dort die Informationen des Chat-Partners einsehen. Dort steht zum Beispiel auch in welchen Gruppen ihr beide Teilnehmer seid. Der Menü-Punkt heißt gemeinsame Gruppen. Informiere die Gruppenadministratoren dieser Gruppen darüber, dass dieser Teilnahme dich ungefragt anspricht oder in irgendwelche Gruppen einträgt. Verlasse die entsprechende Gruppe, wenn es der Teilnehmer Administrator der entsprechenden Gruppe ist. So entziehst Du dich dem Einflussbereich des Teilnehmers und hilfst den Administratoren anderer Gruppe derartige Teilnehmer auszusortieren. Sollte ein Administrator auf deine Anfrage nicht reagieren oder nicht konsequent gegen derartigen Spam vorgehen solltest Du die Gruppe ebenfalls verlassen.

Was kann ich tun, wenn ich genervt und belästigt werde?

Nutze in diesem Fall die Blockieren-Funktion von WhatsApp. Du kannst die betreffende Nummer auch vollkommen in deinem Telefon sperren.

Was kann ich tun, wenn ich genervt und belästigt werde – bei den ganz hartnäckigen Fällen?

Sollten sich ganz hartnäckige Fälle andeuten, hebe ab diesem Zeitpunkt sämtliche Anruflisten, WhatsApp-Chats und SMS usw. auf.  Benutze die Screenshot-Funktion deines SmartPhones für die Anruflisten und Text-Chat-Nachrichten und leere den Chat-Verlauf in WhatsApp nicht. Über die Nummer des Teilnehmers kann die Staatsanwaltschaft ggf. den Inhaber ermitteln.

Ist das normal, das entsprechende Dinge passieren?

Nein, in der Regel nicht. Aber diese Dinge passieren. Die meisten fühlen sich in den Gruppen sehr wohl. Jede Gruppe hat so ihre Eigenheiten. Für die meisten ist auch eine passende Gruppe dabei. Aus praktischer Sicht ist WhatsApp ein barrierefreies und einzigartiges Medium.